PowerTube®

Studien

An der Universität München unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Dr. Parlar fanden 2008 Studien zu den Wirkmechanismen der PowerTube statt. Diese wissenschaftlichen Ergebnisse wurden im Labor über einen Zeitraum von 18 Monaten durchgeführt.

Prof Dr. Dr. Parlar konnte an der Universität München mit seinen Untersuchungen den Nachweis bringen, dass die PowerTube-Technologie auf der molekularen Ebene eine eindeutige Wirkung auf den menschlichen Organismus hat.

 

Die Hochfrequenzen der PowerTube®-TENS-Therapie-Technik haben laut Dr. med. Peter Laatsch auf den menschlichen Organismus folgende positive Wirkungen:

 

  • Entgiftung (Schwermetalle: Cadmium, Blei und Quecksilber und Chlorphenole)

  • Erzeugung von Antistressproteinen* = Eine deutliche Anhebung der Körperenergie

  • Verbesserung des Fettsäure-Oxydationsprozesses

  • antiseptische Wirkung

 

 

Weitere Wirkungen:

  • Molekulare Strukturen kommen wieder in ihr eigenes Ordnungssystem

  • Energetische Blockaden lösen sich auf

  • Körpereigene Regenerationskräfte werden mobilisiert

  • Sauerstoffsättigung wird erhöht

  • Zur Gesundheitsvorsorge und Prävention geeignet

PowerTube® Studien

Entgiftung von Chlorphenolen

(Pestizide, Fungizide, Holzschutzmittel)

Die Test-Ergebnisse von metabolischen Substanzen zeigt Chlorphenole, insbesondere Pentachlorphenole. Dr. Parlar hat sich für die Untersuchung von Chlorphenolen entschieden, weil praktisch jede Person mehr oder weniger damit belastet ist. Diese Verbindungen stammen aus damals erhältlichen Holzschutzmitteln und die Kontamination geschieht entweder durch Einatmen der Raumluft oder über den Hautkontakt. Chlorphenole kann man sehr empfindlich nachweisen.  Auf den Schaubildern sehen Sie, dass nach dem Einsatz der PowerTube die Chlorphenolkonzentration in den Blut- und Urinproben nach 1,5 h vorerst signifikant anstiegen. Daraus ergibt sich, dass bei allen Probanden die Metabolisierungsraten steigen. Diese Steigerung macht deutlich, dass es durch die PowerTube Behandlung zu einer Metabolisierungsaktivität (sog. Erstverschlimmerung) der Probanden kommt. Misst man die Chlorphenolkonzentrationen nach 24 h, so stellt man fest, dass die Verbindungen sowohl in den Blut- als auch den Urinproben signifikant reduziert wurden. Nach 24 Std. werden diese Verbindungen durch die Harnblase ausgeschieden.

Entgiftung von Schwermetallen:

Cadmium, Blei, Quecksilber 

Chlorphenole kann man sehr empfindlich nachweisen. Das hat Dr. Dr. Parlar auch getan, die Ergebnisse siehst du hier auf diesen beiden Schaubildern. Hier sieht man zuerst, dass nach dem Einsatz der PowerTube von nur 21 Minuten die Chlorphenolkonzentration in den Blut- und Urinproben nach 1,5 h signifikant anstiegen. Daraus ergibt sich, dass bei allen Probanden die Metabolisierungsraten steigen. Diese Steigerung macht deutlich, dass es durch die PowerTube Behandlung zu einer Metabolisierungsaktivität der Probanden kommt. Misst man die Chlorphenolkonzentrationen nach 24 h, so stellt man fest, dass die Verbindungen sowohl in den Blut- als auch den Urinproben signifikant reduziert wurden. Nach 24 Std. werden diese Verbindungen durch die Harnblase ausgeschieden.

Erzeugung von Antistressproteinen

= Erhöhung der Körperenergie

Prof. Dr. Dr. Parlar hat dabei herausgefunden, dass durch den Einsatz der PowerTube-Technologie Antistress-Proteine erzeugt werden, die unsere Körperenergie erhöhen.

Dieser Nachweis bestätigt sich unter anderem auch in zahlreichen Erfahrungsberichten, vieler begeisterter Anwender die mehr Energie im Alltag verspüren.

Die Heilpraktikerin Frau Messinger berichtet, dass die Bewältigung ihrer Arbeit bei einer 80-100 Std./Woche ohne die PowerTube überhaupt nicht denkbar wäre. Sie nutzt sie deshalb für sich jeden Morgen präventiv.

Dieser Bericht ist kein Einzelfall. Weitere Erfahrungsberichte zu diesem Thema stehen meinen Kunden im Mitglieder-Bereich zur Verfügung.

Verbesserung des Fettsäure-Oxydationsprozesses

Die Bildung von Lipidhydroperoxiden von ungesättigten Fettsäuren im menschlichen Körper steht mit chronischen Krankheiten, wie Arteriosklerose, rheumatoide Arthritis, Diabetes, Multiple Sklerose und anderen Nervenkrankheiten sowie der Entstehung von oxidativem Stress im Zusammenhang.

Nach der Behandlung mit der Powertube sinken die Konzentrationen von den Abbauprodukten. Dies ist ein Hinweis darauf, dass bei den behandelten Probanden die Fettoxidation zu Fettsäureperoxiden reduziert wird. Da Fettsäuren in ausreichenden Konzentrationen im Körper vorkommen, kann die Reduzierung von Fettsäureperoxiden nur damit zusammenhängen, dass die intermediär gebildeten Peroxy-Species in ihrer Konzentration abnehmen.

Virusinfektionen

Gemäß der Studie, die wir in Ghana zu Virusinfektionen durchgeführt haben, konnte bei den Probanden eine deutliche Besserungsrate bei diversen Virusinfektionen, u.a. Hepatitis, Malaria Fieber, Asthma, Bronchitis, Herpes, Candida und weitere festgestellt werden.

Pilotstudie zu Prostatakrebs

Im Jahr 2014 wurde  in  einer klinischen Pilotstudie  an Organen des kleinen Beckens zu Prostatakrebs in der Bestrahlungstherapie in St. Petersburg durchgeführt. An den Behandlungen haben Patienten mit histologisch bekanntem Krebs der Prostata im Alter von 56 bis 70 Jahren teilgenommen. Alle Patienten hatten lokalisierten Krebs der Prostata. Die Anwendung der PowerTube bei den Kranken an bekanntem Prostatakrebs, führte in allen Fällen zur Minderung der PSA-Konzentration im Blutserum.

Dunkelfeldmikroskopie

Hier sehen Sie eine Aufnahme des Blutes einer 55-jährigen Patientin mit Krebs.

Ein deutliches Zeichen für starke Übersäuerung. Die roten Blutkörperchen sind verklebt, es ist kein Sauerstoff in den Zellen erkennbar und die Zellen zeigen Entzündungen auf.

Nach nur einer Behandlung mit der PowerTube ist zu erkennen wie die Verklebungen der Zellen sich lösen und die Sauerstoffsättigung deutlich erhöht wird. Der Sauerstoff zeigt sich anhand von den hellen Punkten innerhalb der einzelnen Zellen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Haben Sie weitere Fragen zu Ihrer individuellen Situation?

Schreiben Sie uns eine E-Mail

oder rufen Sie uns an +49 173 78 171 34

Gesundheitsvorsorge ist unsere Mission

+49 173 78 171 34

info@powertube-schmerztherapie.de

65582 Diez