Schmerzen sind eine Warnung; sie signalisieren, dass mit dem Körper etwas nicht in Ordnung ist. Daher kann es sich lohnen nach ihrer Ursache zu forschen. Schmerzen chronifizieren sich dann, wenn entweder die Ursache dauerhaft bestehen bleibt (z.B. Bewegungsmangel) oder aber es bildet sich ein Schmerzgedächtnis im Gehirn, sodass es auch ohne Ursache weiterhin schmerzt.

Die gute Nachricht: Sowohl die Schmerzursachen als auch das Schmerzgedächtnis können beseitigt werden. Oft bekommen Schmerzpatienten jedoch zu hören, sie müssten lernen mit dem Schmerz umzugehen. Wie erwähnt, ist auch das sinnvoll und notwendig. Pauschal jedem dies zu raten, führt jedoch in meinen Augen zu Resignation – und wer aufgibt, der hat schon verloren; oder hat eben weiter höllische Schmerzen.Chronisch Schmerzgeplagte leiden häufig unter dauerhaftem Stress, sind ängstlich, frustriert und verzweifelt. Nicht selten machen Schmerzen sogar depressiv. Negative Emotionen aber verschlimmern die Schmerzen meist – ein Teufelskreislauf.

Schmerzen entstehen meist als Kombination aus den folgenden Ursachen:

  1. Menschen der westlichen Gesellschaft sind quasi dauergestresst. 60 Prozent der Deutschen geben an, häufig gestresst zu sein. [8] Stress aber verkrampft Muskeln und Faszien, bringt den Hormon- und Stoffwechselhaushalt durcheinander.
  2. Hinzu kommt die industrialisierte Nahrung. Es ist kein Geheimnis, dass Pestizide und Mikroplastik auch in Lebensmitteln zu finden sind. Monokulturen zerstören nicht nur Böden, sondern bringen auch nährstoffarme Nahrung hervor. Wer Fleisch aus Massentierhaltung isst, nimmt außerdem auch noch deren Antibiotika mit auf. Fakt ist: Deine Nahrung bestimmt Deine Gesundheit. [9]
  3. Am gravierendsten wohl aber ist der Bewegungsmangel in den Industriegesellschaften. Nicht ohne Grund betiteln renommierte Zeitungen die Bewegungsarmut mit „Sitzen ist das neue Rauchen“. [10]

Das Wissen aus diesem Abschnitt ist besonders wichtig. Verinnerliche es und verstehe, dass Du SELBST Deine Gesundheit aktiv zu Deiner Gesundheit beitragen kannst. Nicht Ärzte oder Therapeuten können Dich dauerhaft gesund behandeln. DU musst aktiv werden. Nicht immer ist dadurch eine vollständige Schmerzfreiheit oder Genesung möglich, fast immer aber eine deutliche Verbesserung.

In der ersten Hälfte unseres Lebens opfern wir unsere Gesundheit, um Geld zu erwerben, in der zweiten Hälfte opfern wir unser Geld, um die Gesundheit wiederzuerlangen. Und während dieser Zeit gehen Gesundheit und Leben von dannen.
– Voltaire